Digital-Unterwegs.com

Gute Reise! Entdecken Sie die Welt mit Google Earth.

Erkunden Sie neue Reiseziele, schauen Sie, wie es heute dort aussieht, wo Sie schon einmal waren. Entdecken Sie ferne Kontinente, fremde Länder, berühmte Städte, faszinierende Landschafen – Lernen Sie die Welt kennen.

Sie fragen sich, wie Sie das machen können, gerade in Zeiten von Corona? Virtuell reisen! Google bietet für virtuelle Reisen ein tolles Spielzeug an: Google Earth.

Mit Google Earth können Sie in vielen Städten virtuell durch die Straßen schlendern, Bauwerke von innen betrachten, viele 360Grad-Fotos stehen zur Verfügung, in denen Sie sich ein Bild von der Gegend machen können, indem Sie sich drehen und stauen wie im echten Leben.

Starten Sie Google Earth über das Internet, seit März 2020 ist das möglich.

https://earth.google.com/web/

Oder laden Sie sich die Anwendung auf Ihren Computer herunter:

https://www.google.de/earth/download/gep/agree.html

Über die drei waagerechten Striche oben, das sogenannte Hamburger (die Striche erinnern an einen Burger) öffnet sich das Inhaltsverzeichnis mit den verschiedenen Möglichkeiten, Google Earth zu nutzen.

Die Lupe befindet sich ganz oben in der Liste. Mit der Lupe können Sie Adressen eingeben, entweder geben Sie eine genaue Adresse ein oder zum Beispiel eine Stadt. Sagen wir London.

Nun schlägt Ihnen Google Earth Orte mit diesem Namen vor. Hier in London haben Sie sogar noch die Möglichkeit auf historische Karten zuzugreifen, die dann über den aktuellen Stadtplan gelegt werden. Außerdem werden Ihnen Voyager-Touren vorgeschlagen, die Ihnen zum Beispiel Touren vorschlagen.

Über das Drehen des Mausrads können Sie sich London nun im Detail ansehen, sich hinein- oder herauszoomen.

Am unteren rechten Bildschirm finden Sie Informationen und die Steuerung, über die Sie navigieren.

– und +

Verändern Sie die Höhe, von der Sie auf den Ort schauen (Zoom-Funktion)

Kompass

Doppelklick auf den Kompass und Sie können mit der Maus ziehen, um die Himmelsrichtung zu ändern. Ein einfacher Klick auf die Kompassnadel und die Karte richtet sich wieder nordwärts aus.

2D / 3D

Klick auf 3D ändert zu 2D und umgekehrt.

Männchen

Klicken Sie auf das Männchen, halten die Taste gedrückt und ziehen Sie das Männchen auf die Karte. Damit starten Sie den Streetview Modus.

Streetview heißt übersetzt: Straßen angucken und über Streetview verändert sich Google Maps so, als ob Sie in der Straße stehen und sich umschauen. Über die weißen Pfeile auf dem Boden sehen Sie, wo Sie weiter lang gehen können. Der Streetview-Modus ist nicht für alle Orte der Welt verfügbar, aber wenn kein Streetview möglich ist, gibt es oft die Möglichkeit 360 Grad Bilder anzusehen, in denen Sie sich um Ihre eigene Achse drehen können und so die Gegend erkunden.

Zielscheibe

Das Symbol, das so ähnlich aussieht wie eine Zielscheibe, fliegt Sie zu Ihrem persönlichen Standort, also dahin, wo Ihr Computer steht, dazu müssen die Ortungsdienste aktiviert sein.

Weltkugel

Mit Klick auf die Weltkugel fliegt Google Earth Sie in den Weltraum und Sie sehen die Erdkugel von dort aus. Mit Drehen des Mausrades können Sie sich wieder reinzoomen. Halten Sie die linke Maustaste gedrückt, können Sie die Erde drehen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis. Der Würfel fliegt Sie auf gut Glück zu einem Ort, den Google Earth frei auswählt und zeigt Ihnen unbekannte Orte, an die Sie selbst vielleicht nicht gedacht haben.

Die Bedienung von Google Earth ist intuitiv und selbsterklärend. Falls Fragen offen bleiben, sprechen Sie mich gern an.

Nun wünsche ich Ihnen viel Spaß beim Reisen.

Weitere Blogartikel...

Scroll to Top